Keyvisual Startseite 5, © mediaserver.hamburg.de / Michael Zapf
© mediaserver.hamburg.de / Michael Zapf

„Eventlotse“ bringt Struktur in den Eventstandort Hamburg Hamburg, 7. Juni 2016

Eine passende Veranstaltungsfläche ist ein entscheidendes Kriterium für das Gelingen eines Events, welches den Anspruch an nationale und internationale Strahlkraft hat. Der Weg zur optimalen Location ist sowohl für Veranstalter als auch für Flächengeber häufig lang und arbeitsintensiv: Viele Open-Air-Flächen haben verschiedene Flächengeber und Ansprechpartner und jede Location hat andere Auflagen, Regeln und Besonderheiten, die es zu beachten gibt.

Gesammelte Flächeninformationen aus einer Hand
Das HCB hat mit dem Eventlotsen Hamburg ein Tool entwickelt, das die Abstimmung zwischen Veranstaltern, Flächengebern und den genehmigungsgebenden Behörden vereinfachen und unnötige Arbeitsschritte reduzieren soll. Die Online-Plattform gibt eine Übersicht über rund 40 in der Elbmetropole verfügbare Open-Air-Flächen, informiert über die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Location und navigiert auf direktem Weg zu den richtigen Ansprechpartnern. Durch diese Hilfestellung wird eine Reduzierung von administrativen Anfragen entstehen, die den jeweiligen Flächengeber nachhaltig entlasten und die Arbeit der Veranstalter optimieren wird.

Terminplanung fünf Jahre im Voraus – das interne Planungstool
Eine weitere Innovation ist das interne Planungstool des Eventlotsen, mit dem nun ein bisher nicht dagewesener Terminplan der Hamburger Public Events geschaffen wurde. Das Tool ist exklusiv und ausschließlich für Veranstalter und Flächengeber gedacht, welche sich mit der Organisation von Großveranstaltungen in Hamburg auseinandersetzen und gibt diesen eine Übersicht über die geplanten oder stattfindenden Events der kommenden fünf Jahre. Dies erhöht langfristig die Transparenz, wenn es um Events in der Stadt geht. Durch den möglichen Abbau von Terminüberschneidungen kann sich der Eventkalender der Stadt entzerren und die Veranstalter auch auf Flächen abseits der Premiumflächen – die besonders beliebten Veranstaltungsflächen im Hamburger Innenstadtbereich – aufmerksam machen. Eine dadurch bedingte Attraktivierung anderer Hamburger Stadtteile kann einen positiven Nebeneffekt darstellen.

Thorsten Kausch, Geschäftsführer des Hamburg Convention Bureaus und der Hamburg Marketing GmbH ist überzeugt von der Service-Plattform: „Mit dem Eventlotsen haben wir ein Online-Tool entwickelt, das dem Veranstaltungsstandort Hamburg nachhaltig Struktur geben wird. Die Plattform kann mittel- und langfristig spürbare positive Akzente setzen und unsere Stadt damit noch attraktiver und lebenswerter machen. Er schafft mehr Transparenz, entlastet damit alle beteiligten Akteure und optimiert die Planung im täglichen Geschäft – ein weiterer Pluspunkt, den Hamburg als internationale Destination auf der Habenseite hat.“

Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte, sagt zu dem Tool: „Da wir der Bezirk mit der größten Eventdichte sind, hoffen wir insbesondere darauf, dass zahlreiche andere mindestens ebenso geeignete Flächen in der Stadt ins Bewusstsein der Veranstalter rücken und so eine nachhaltige Entzerrung eintritt. Beispielhaft sei hier die NDR-Sommertour genannt, die in jedem Stadtteil einen ebenso hohen Zulauf erfährt, wie Veranstaltungen in Mitte.“

Weiterer Ausbau – besserer Service
Die am 8. Juni gelaunchte Version des Eventlosten Hamburg ist eine Basisversion, welche sich in den kommenden Jahren – mit Unterstützung aller Beteiligten Hamburger Institutionen – stark weiterentwickeln und ausbauen soll und somit einen noch stärkeren Nutzen für Hamburg bringen kann.

Der Eventlotse ist ab dem 8.Juni 2016 über die Seite des Hamburg Convention Bureaus erreichbar (www.hamburg-convention.com) oder direkt über www.eventlotse.hamburg erreichbar.

Medienkontakt:
Michel Molenda
Leitung Unternehmenskommunikation & PR
Hamburg Convention Bureau GmbH
Wexstraße 7
20355 Hamburg
+49 (0) 40 - 300 51 653
michel.molenda@hamburg-convention.com

« Zurück zur Übersicht